Autohaus Thieme fördert Umweltschutzprojekte

Autohaus Thieme fördert Umweltschutzprojekte 

Uelzen, 27.2.2018. Das Autohaus Thieme in Uelzen ist ab sofort „Naturpartner Niedersachsen“ und fördert mit seinem jährlichen Spendenbeitrag nachhaltige Umweltschutzprojekte der Aktion Fischotterschutz e.V. Ziel des Vereins ist es, zerstörte Ökosysteme zu renaturieren, die einheimischen Mader, deren biologische Vielfalt und natürlichen Lebensräume zu schützen und das Bewusstsein bei Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen für den Schutz der Umwelt zu fördern.

„Das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit begleitet uns nicht nur täglich beim Autoverkauf – besonders vor dem Hintergrund der Entwicklung verschiedener, umweltschonender Antriebsmodelle –, sondern auch als Familienunternehmen, weil wir nicht in Quartalsergebnissen denken, sondern in Generationen“, sagt Alexander Thieme, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses an der Hambrocker Straße 80. „Schließlich möchten wir, dass unsere Kinder in einer Natur und Umwelt aufwachsen, in der es auch in Zukunft Artenvielfalt gibt. Wir tragen alle Verantwortung. Darum setzen wir uns gerne ein.“

Spenden kommt Initiativen in der Region zugute

Bei den „Naturpartnern Niedersachsen“ engagieren sich kleine und mittelständische Unternehmen, die sich zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an professionellen und nachhaltigen Umweltschutzmaßnahmen in ihrer Region beteiligen möchten.

Mit den Spendengeldern wird zum Beispiel die Arbeit des OTTTER-ZENTRUMS in Hankensbüttel gefördert (www.otterzentrum.de). In dem sechs Hektar großen Freigelände bieten naturnah gestaltete Tiergehege die Möglichkeit, Fischotter, Dachse, Hermeline, Stein- und Baummarder, Iltisse, Nerze, Minke sowie Frettchen zu beobachten. Sämtliche Erlöse und Spenden kommen unmittelbar der Arbeit im OTTER-ZENTRUM zugute. „Das Autohaus Thieme hat sofort seine Unterstützung für unser Naturschutzprojekt zugesagt“, erzählt Dr. Oskar Kölsch, Leiter des OTTER-ZENTRUMS. „Es ist schön zu sehen, dass viele kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Verantwortung für die Region übernehmen.“

 
FischotterJunge

Drei junge Fischotter: Die Naturschutzpartner tragen dazu bei, dass die Otter wieder an viele Gewässer in unserer Region zurückkehren.

 

© Aktion Fischotterschutz / OTTER-ZENTRUM


Schreibe einen Kommentar